Kategorie-Archiv: Fernsehdorf

Wetten, dass – historische Betrachtung eines Nicht-Sehers

Angeblich ist diesen Samstagabend die deutsche Fernsehwelt aus ihren Fugen geraten. Denn nach 33 Jahren ist eine der beiden Säulen der wochenendlichen Familienunterhaltung weggebrochen: Wetten dass,… wird Ende 2014 eingestellt. Brennende Fragen lassen fassungslose Zuschauer zurück: packt es der Tatort allein, die Massen zu binden? In was für einer Welt werden unsere Kinder in Zukunft aufwachsen müssen? Und wird “Schlag den Raab” zu so etwas wie dem neuen Schlachtschiff der modernen Fernsehunterhaltung? Solche Fragen sind natürlich völlig irrelevant, da sie nur von der eigentlich frohen Botschaft ablenken: endlich weniger Beschäftigungstherapie mit Wetten dass,… in deutschen Nachrichtenblättern. Danke Thomas Bellut! Weiterlesen

Digitale Demokratie

Was haben Markus Lanz und Husni Mubarak, der 2011 abgesetzte, bis dahin autoritär regierende Staatspräsident Ägyptens, gemeinsam? Keine Ahnung, aber irgendeine Verbindung wird es geben müssen. Immerhin wurden bzw. werden gegen beide moderne Kommunikationsmedien und soziale Netzwerke eingesetzt, um Protest zu organisieren.

Zugegeben, diese Verbindung ist weit hergeholt und merkwürdig. Anscheinend genau so merkwürdig wie eine andere: die Ausübung demokratischer Grundrechte unterstützt von neuen Kommunikationsmedien. Oder um es anders auszudrücken: Meinungsäußerung via Onlinepetition, das ist doch irgendwie suspekt. Weiterlesen